B u c h b e s c h r e i b u n g

 

Um was geht es bei diesem Buch? 

Dieses Buch ist ein praxisbezogener Helfer für Unternehmen in allen Phasen des innovativen Prozesses. Es räumt auf mit überkommenen Vorstellungen über das Vorgehen und zeigt neue Methoden und Ansätze, wie man erfolgreich mit dem Thema Innovation umgeht.

Modulare Systeme und ihre Strukturen sind ein wesentlicher Bestandteil dieses Buches, und sie führen zu Problemlösungen von entsprechender Tragweite. Der verblüffende Effekt des breiten Ansatzes ist die Reduzierung von Aufwand und Kosten. Strategische Optimierung und das Herausschälen des Innovationsansatzes machen den ersten Teil der Methodik aus.

Die Arbeitstechniken sind so ausgelegt, dass die sonst üblichen Risiken von Innovation auf ein Minimum begrenzt werden. Checklisten auf der beiliegenden CD bieten eine große Hilfe und vereinfachen den Umgang mit dieser mitunter nicht ganz einfachen Materie.

Das Buch „Innovation zwischen Chaos und Norm“ ist demzufolge keine Literatur, die ins verstaubte Bücherregal gehört, sondern es soll ein Arbeitsbuch sein, ein ständiger Wegweiser bei der Daueraufgabe „Innovation im Unternehmen“.

Für wen ist das Buch geschrieben?

Wer innovative Aufgaben im Unternehmen übernehmen muss oder angehen möchte, sollte an diesem unkonventionellen Buch nicht vorbeigehen. Das können externe Berater ebenso sein wie Techniker, Ingenieure, Geschäftsführer und Abteilungsleiter – für alle wird sich der hohe praktische Nutzen erweisen.

Für den praxisbezogenen Inhalt bürgen auch Autoren, die aus vielfältiger Erfahrung einen engen Bezug zum Thema Innovation und dem deutschen Mittelstand haben.

Innovation ist hier so umfassend beschrieben, dass jeder, der sich mit diesen Themen befasst von diesem Buch profitieren kann.